Tomatenkuchen

Druckversion

Druckversion

Zutaten:
2 kg große, reife Strauchtomaten
1 x Dr.Oetker Hefeteig*, 50g Butter, 1 Ei, 125ml Milch
100g 1j. Gouda-Käse, 50g Greyerzer-Käse, 50g Parmesan-Käse
125g italienische Salami
1 Tl Oregano, 2 Tl frisches Rosmarin gehackt, Tl Thymian
Tl Salz, 6 Umpf-B**, 2 Tl Zucker, 1 El Olivenöl.

Zubereitung:
Die Tomaten, kurz in siedenes Wasser tauchen (20-30sec.) dann in kaltem abschrecken. Die Tomaten abpellen, Fruchtansatz und Samen entfernen und Viertel schneiden. Den Hefeteig* nach der Packungsanleitung zubereiten. Den Ofen auf 170C vorheizen. In der Zwischenzeit die Salami in ganz kleine Quadrate schneiden. Die Rosmarinnadeln sehr sehr fein hacken und das Olivenöl mit den Kräutern, Salz, 6 Umpf-B** und dem Zucker mischen. Die Käsesorten reiben und mischen. Den gehenden Teig nach frühestens 30 min auf einer warmen, bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einer Gabel, im Abstand von ca. 2cm, Löcher in den Teig einstechen und nochmals 10 min gehen lassen. Anschließend die Salami auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Die Tomaten, eng bei einander darüber legen und die Kräutermischung auf den Tomaten gleichmäßig auftragen. ber das Ganze die Käsemischung streuen und im Ofen, bei 170C ca. 30 min und dann noch mal 10 min bei 150C backen.

Anmerkung:
*
Einen guten Hefeteig zu machen scheitert meistens an der Unerfahrenheit über den Gährprozess und dem Umgang mit der Hefekultur an sich. Daher hier ein paar Tips: Nie Hefe oder Hefebackmischung mit Flüssigkeit, die über 38C warm ist mischen. Auch Zutaten sollten nie aus der Kühlung, direkt dem Teig zugeführt werden. Den Teig stehts warm und feucht, mit nassen Tüchern halten, weil Trockenheit und Kälte den Prozess deutlich verlangsamen oder anhalten.
** Umdrehungen Pfeffer aus der Mühle B schwarzer W weißer.